Veggie-Kitchen – die Küche für Vegetarier, Veganer und Flexitarier

Das Bewusstsein für gesunde Ernährung ist inzwischen keine Seltenheit mehr, sondern immer mehr Menschen machen sich Gedanken um ihre Ernährung. Achten auf Bioprodukte, bevorzugen Gemüse und Salat und minimieren den Fleischkonsum. Vegetarier und Veganer werden stetig mehr und so langsam ist es auch bis zum letzten durchgedrungen, dass man vegetarisch und vegan ausgezeichnet kochen und essen kann. Dies ist längst kein Modetrend mehr, sondern es findet ein gesellschaftlicher Wandel statt.

Darum ist es nur folgerichtig, dass nun auch die erste „Veggie-Kitchen“ auf den Markt kommt, eine Küche für genau diese Menschen. Im Mittelpunkt steht hier die unkomplizierte Zubereitung gesunder Gerichte.

Besonderheiten der Veggie-Kitchen:

• LED-Lichtsystem für besseres Pflanzenwachstum integrierbar
• Extra große Arbeitsflächen
• nach Zentimetermaß planbar für alle Bedürfnisse und Raumkonzepte
 
Außergewöhnlich: Klimaneutrale Küche.
Durch Unterstützung eines Projekts in Kenia wird zertifizierter CO2-Ausgleich garantiert, dies ist durch den TÜV geprüft. Innerhalb dieses Projektes wird der dortigen Landbevölkerung Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht, die Abholzung verringert und für deutliche CO2-Einsparungen gesorgt. 

Große Auswahl an Fronten und Farben
Die Veggie-Kitchen gibt es in einer Vielzahl an Fronten und Farbvarianten von Mattlack bis Echtholz sowie in allen RAL-Tönen. Auch eine grifflose Variante ist problemlos möglich. Bei den Elektrogeräten ist der Kunde flexibel, es wäre jedoch ratsam, hier ausschließlich energieeffiziente Geräte zu integrieren.