Kindergeburtstag - Großer Tag für kleine Geburtstagskinder

So sollte Ihnen der Große Tag für Ihre Kleinen gelingen!
Alle 365 Tage ist es soweit: Unsere Kleinen haben ihren ganz großen Tag, ihren Kindergeburtstag. Das bedeutet Geschenke, die die sehnlichsten Herzenswünsche erfüllen, bunte Deko wie Luftballons, Konfetti und Luftschlangen, lustige Partyspiele mit den besten Freunden und natürlich eine riesige Geburtstagstorte mit Kerzen zum Ausblasen. Küche & Co macht Sie zum „Party-Planner for Kids“, denn jede Party will gut organisiert sein- so sorgen Sie nicht nur für eine ausgelassene Partystimmung unter den kleinen Gästen, sondern auch für jede Menge glückliche, leuchtende Kinderaugen!
 

Du, du, du und du - die Einladungskarten

Bevor Sie sich mit Ihrem Kind zusammensetzen, um die Einladungskarten zu schreiben, sollten Sie gemeinsam eine Gästeliste erstellen. Je größer die Anzahl der Gäste, desto mehr Aufwand steht folglich für Sie an, und zwar nicht nur was die Zubereitung des Essens anbelangt- denken Sie daran: Mehr Kinder bedeutet mehr Streitpotenzial! Nachdem Sie sich auf die geladenen Gäste geeinigt haben, entwickeln Sie weitestgehend zusammen mit dem Geburtstagskind die Idee für das Layout und den Text der Karten. Bei einer Motto-Party liegt es nahe, ein entsprechendes Design sowie einen passenden Wortlaut (Beispiel Piraten: „Ahoi, Matrose…“) zu verwenden. Sie sollten in die Einladung neben genauen Ort- und Zeitangaben auch den Geburtstagswunsch Ihres Kindes und bei Bedarf mitzubringendes Zubehör (z.B. Turnschuhe für Kegeln) schreiben. Achten Sie darauf, die Einladungskarten rechtzeitig zu verteilen- zwei Wochen im Voraus sind ein gutes Zeitfenster.

Immer eins nach dem anderen - der Ablauf

Zuallererst sollten Sie sich eine Liste machen, auf der Sie sich genau notieren, wann was erledigt werden kann bzw. muss. Ein Zeitplan kann wahre Wunder bewirken, wenn man an Stresssituationen und vor allem an dessen Vermeidung denkt- dies gilt natürlich nur, wenn man sich intensiv darum bemüht, diesen auch einzuhalten. Besorgen Sie am besten eine Woche vorher all die Dinge, die nicht frisch eingekauft werden müssen, wie z.B. Deko, kleine Gastgeschenke, Getränke, Knabberkram und Süßigkeiten- frei nach dem Motto: „Was weg ist, ist weg“.

Planen Sie zudem im Voraus den groben Verlauf des Tages, an dem die Feier stattfinden soll. Es bietet sich an, zunächst mit dem Kaffeetrinken anzufangen, sobald alle Gäste eingetroffen sind. Anschließend werden alle ganz gespannt auf das Auspacken der Geschenke sein. Um die aufgedrehten Gemüter im Anschluss wieder zu beruhigen, erfüllen kleine Geschicklichkeits- und Unterhaltungsspiele ihren Zweck. Als Abschluss wird sich dann die ganze Rasselbande vollends auf das gemeinsame Abendbrot freuen. Ein weiterer Vorschlag wäre, einen DVD-Film auszuleihen, bei dem sich mit Popcorn und Co. amüsiert wird, bevor die kleinen Gäste schließlich von ihren Eltern abgeholt werden.

Es glitzert und blinkt - die Geburtstagsdeko

Hat sich Ihr Kind eine Motto-Party gewünscht, so bietet sich dementsprechend eine Dekoration mit Verkleidungsstil an. Neben Luftballons, Partyhütchen, Luftschlangen und Konfetti können so beispielsweise kleine Eyecatcher im Piraten-, Cowboy- und Indianer-Look etc. platziert werden. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Für die Tischdeko können Sie z.B. kleine Schiffchen als Tischkarten basteln. Auch Servietten mit Meeresmotiven bringen das Seeräubergefühl ein wenig näher.

Bei der Geschirrwahl sollten Sie am besten zur Papp- bzw. Plastikvariante greifen. Die Entsorgung ist einfach und schnell, aber was noch wichtiger ist: Es kann nichts zu Bruch gehen. Beliebte Geburtstagsmottos bei Kindern sind: Ritter und Prinzessinnen, Piraten, Cowboy und Indianer oder die Lieblingstrickserien der Kids.
 

Erfrischend: Selbstgemachter Eistee

Zutaten:
• 1 L Wasser
• 3 Beutel Früchtetee
• 1 L Orangensaft • 1 unbehandelte Orange
• Eiswürfel

Zubereitung:
Tee kochen und abkühlen lassen. Den Tee mit dem Saft in einen großen Krug mischen und Eiswürfel dazugeben. Die Orange waschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls hinzufügen. Fertig und Prost.

Das Ganze können Sie auch mit Pfirsichen zum Eis am Stil zaubern.

Lasset die Spiele beginnen - die Kinderspiele

Manche Spiele sind und bleiben einfach Kult: Sicher haben auch Sie schon damals bei der Reise nach Jerusalemum die Stühle getanzt oder waren bei Blinde Kuh und Topfschlagen auf der Suche nach dem erlösenden Ertasten bzw. Schlag auf den Topfboden. Kinder lieben derlei Spiele wie Schokolade auspacken, Stille Post und Bello, dein Knochen ist weg.
Oder Sie schnappen sich ganz einfach Bastelzeug und basteln Sie gemeinsam was das Zeug hält: Egal, ob Masken, Windlichter oder Bilderrahmen basteln oder Jutebeutel bemalen - hier können die Kinder ihren Ideenreichtum unter Beweis stellen und haben gleichzeitig ein kleines Mitbringsel, das sie an diesen schönen Tag erinnert.


Selbstgemachte Knete - Bastelidee mit Salzteig

Salzteig ist eine tolle Idee für den Kindergeburtstag. Die kleinen Gäste können phantasievolle Figuren formen und als schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen. Der Teig kann zusammen mit den Kindern oder bereits vor der Party gemacht werden.

Zutaten:
2 Teile Mehl, 1 Teil Salz, ein wenig Wasser
Und so geht´s:
Die Zutaten zu einer festen, formbaren Masse vermengen und schon können die Kinder nach Herzenslust kneten, ausrollen, ausstechen oder frei formen. Die fertigen Kunstwerke kommen bei 150 Grad in den Backofen (je nach Größe 15-50 Minuten). Die kreativen Werke müssen gut auskühlen und können dann noch mit Wasserfarben bunt angemalt werden.
Tipp:
Den Teig zu Minikugeln rollen, mit einem Zahnstocher durchstechen und so mehrere Tage trocknen lassen. Dann einfach anmalen und auffädeln - fertig ist ein selbstgemachtes Armband!
 

Für den Bärenhunger – der Kuchentisch

Egal, ob Schokolade, Sahne, Baiser oder bunte Streusel- Kinder lieben es, und zwar viel davon. Deshalb sollten Sie darauf achten, bereits bei der Kaffeetafel eine ausgewogene Auswahl zu servieren: Weingummi, Salzstangen, Schaumküsse und Fruchtspieße kommen immer gut an. Natürlich darf auch ein Geburtstagskuchen nicht fehlen. Kinder mögen lieber einfachere Sorten. Ein duftender Schokoladen-, Marmor- oder Zitronenkuchen mit bunten Smarties trifft ihren Geschmack eher als ein Mandarinenkäsekuchen. Vergessen Sie bloß auf gar keinen Fall die Kerzen: Das Ausblasen und anschließende Wünschen haben inzwischen in fast jedem Haushalt einen festen Stellenwert.

Für den Bärenhunger zwischendurch

Alles, was mit einem Happen im Mund ist, steht bei Kindern ganz oben auf der Favoritenliste. Kleine Wurst- & Gemüsesticks oder Kräcker mit Käse eignen sich hierfür ideal.
 

Für den Bärenhunger am Abend

Auch hier bietet sich wieder die Möglichkeit, das Geburtstagsmotto aufleben zu lassen: Was wäre bei einer Piratenparty beispielsweise passender als Fischstäbchen mit Pommes Frites? Für fleißige Schatzsucher dürften knusprig-goldene Hähnchen-Nuggets ein absoluter Volltreffer sein. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein können Sie auch einen Grillabend in Erwägung ziehen: Einfach ein paar Würstchen grillen und mit Nudel- / Kartoffelsalat und warmen Kräuterbrot anbieten. Für alle kleinen Fans der italienischen Küche geht keine Feier ohne Pizza oder Pasta. Wie wäre es, wenn Sie die Kids interaktiv mit einbeziehen und somit auch die Vorbereitung des Abendessens zu einem spaßigen Gemeinschaftsevent machen: Fertigen Sie hierfür lediglich den Pizzateig an und formen Sie kleine Minipizzen entsprechend der Anzahl der Gäste. Nun kann jeder Gast ganz nach seinem Geschmack seine individuelle Wunschpizza belegen- damit verhindern Sie gleichzeitig mögliche „Das mag ich aber gar nicht“-Situationen.

Nur für dich - die Gastgeschenke

Bei den Gastgeschenken geht es nicht darum, irgendwelche überdimensional großen Rahmen zu sprengen. Es soll vielmehr eine kleine Aufmerksamkeit- ein kleines Dankeschön- sein. Ein hübsches Tütchen mit einigen Leckereien wie Schokoriegel, Bonbons etc. und einem kleinen Non-Food-Artikel wie beispielsweise einer Stickersammlung oder einem Mini-Puzzle spiegeln diese gutgemeinte Geste wieder.